[Pathfinder] Ertrunkener Hund

Schlagwörter

,

Dieser große Hund ist so abgemagert, dass man seine Rippenknochen durch das struppige, nasse Fell sehen kann. Die ganze Gestalt des Tieres ist von weißen, wabernden Dunstschleiern umgeben, die ihm ein unheimliches, fast geisterhaftes Aussehen verleihen.

Ertrunkener Hund HG 3

EP 800
NB Mittelgroßer Untoter
INI +1; Sinne Dunkelsicht 18 m, Wahrnehmung +5

VERTEIDIGUNG

RK 16, Berührung 11, auf dem falschen Fuß 15 (+1 GE, +5 natürlich)
TP 22 (4W8+4)
REF +2, WIL +4, ZÄH +1
Immunitäten wie Untote

ANGRIFF

Bewegungsrate 12 m
Nahkampf Biss +5 (1W8+3 plus Zu-Fall-bringen)
Besondere Angriffe Odemwaffe (4,5 m Kegel, einmal alle 1W4+1 Runden, wie Zauber Furcht auslösen, Willenswurf SG 13 teilweise)
Besondere Eigenschaften Verschwimmen

SPIELWERTE

ST 15, GE 13, KO –, IN 6, WE 10, CH 10
GAB +3; KMB +5; KMV 16 (20 gegen Zu-Fall-bringen)
Talente Abhärtung, Fähigkeitsfokus (Odemwaffe)
Fertigkeiten Heimlichkeit +10, Überlebenskunst +4, Wahrnehmung +5, Volksmodifikatoren Heimlichkeit +4

LEBENSWEISE

Umgebung In der Nähe von Gewässern
Organisation Einzelgänger, Paar oder Rudel (3-12)
Schätze Gelegentlich

BESONDERE FÄHIGKEITEN

Furcht auslösen (ÜF): Der Odem eines Ertrunkenen Hundes wirkt wie der gleichnamige Zauber des 1. Grades. Betroffene Kreaturen sind für 1W4 Runden verängstigt; gelingt ihnen allerdings ein Willenswurf, sind sie stattdessen für eine Runde erschüttert. Dies ist ein geistesbeeinflus­sender Furchteffekt, der Rettungswurf basiert auf Charisma.

Verschwimmen (ÜF): Ertrunkene Hunde stehen unter dem permanenten Effekt eines Verschwimmen-Zaubers, was ihnen Tarnung (20% Fehlschlagchance) verleiht.

Ertrunkene Hunde sind die untoten Überreste von Hunden, die gewaltsam in den Fluten eines Gewässers ums Leben gekommen sind. Oft werden sie noch von ihren ehemaligen Besitzern in Form eines Zombies, eines Schreckgespenstes oder eines ähnlichen Untoten begleitet. Manchmal halten sich Irrlichter in der Nähe von Ertrunkenen Hunden auf und gehen eine Art Synergie mit ihnen ein, da sie sich an der Angst derjenigen laben, die vom Furchtatem der Hunde getroffen wurden.

Auch als PDF auf der Download-Seite.