Schlagwörter

, , , , ,

Schon vor über zwei Monaten habe ich drüben bei Clawdeen gelesen, dass sie auf Pinterest gerade ihr Profil umgebaut hat, und da fragte sie in diesem Zusammenhang in die Runde, wer denn noch so auf Pinterest ist und wofür man das Ganze nutzt. Eigentlich wollte ich darauf eine kurze Antwort hier im Blog schreiben, was dann aber doch wieder etwas länger gedauert hat.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich Pinterest mit all seinen Funktionen und Möglichkeiten bis ins letzte Detail richtig durchdrungen habe, aber ich verstehe es als virtuelle Pinnwand, an die man Sache anheften kann, die man im Internet findet – insbesondere Bilder und Videos.

Ich persönlich nutze es als zentralen Ort, um Bilder, die ich als Inspiration fürs Rollenspiel nutze, zu sammeln und thematisch zu ordnen. Früher hatte ich diese auf der lokalen Festplatte gespeichert, was zum einen ziemlich aufwendig war und zum anderen hatte man sie nicht im Zugriff, wenn man mal nicht zu Hause war.

Mittlerweile habe ich ein paar Pinnwände, in denen ich Bilder von Charakteren speichere, die ich als Inspiration verwende, wenn ich NSC für meine Kampagnen brauche (oder in denen ich gucken kann, ob ich schon ein Bild besitze, wenn ich bereits eine ungefähre Vorstellung davon habe, wie der NSC aussehen soll). Diese habe ich – zum schnelleren Durchstöbern – jeweils nach Volk unterteilt. Ich „pinne“ dabei jedoch nur einen bestimmten Stil von Bildern: die Personen sollen als Ganzes dargestellt und der Hintergrund soll weiß sein. (Ich spiele ja zum Beispiel meine Königsmacher-Kampagne komplett online und benötige somit viele Token, und ich finde, dass man bei einem weißen Hintergrund die Darstellung in den Token besser sieht.)

Meine Sammlung wächst zurzeit noch, sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe, aber momentan habe ich dazu die folgenden Boards:

Hinzu kommen noch ein Board für RPG Battlemaps sowie eines – wie könnte es anders sein – für Pathfinder Königsmacher, welches neben den offziellen Karten und NSC auch weitere Battlemaps sowie ein paar Inspirationsbilder enthält.

Zwei Dinge, die mich an Pinterest besonders begeistern:

  • Die Suchfunktion liefert für mich persönlich bessere Treffer, als zum Beispiel die Bildersuche bei Google. Man kann sehr gut mit den Begriffen „rpg character“ oder „pathfinder“ arbeiten, und wenn man dann noch eine Klasse oder ein Volk mitgibt, findet man bestimmt etwas, das passt. Auch mit weiteren zusätzlichen Suchbegriffen wie „greatsword“ oder dem Namen einer Pathfinder-Gottheit hatte ich schon gute Ergebnisse.
  • Pinterest schickt regelmäßig, wenn man das möchte, Vorschläge für neue Pins, entweder per E-Mail oder über die App. Und wenn Pinterest erst einmal verstanden hat, was man genau sucht, passen diese Vorschläge super! Man braucht also gar nicht mehr aktiv suchen, sondern kann einfach in regelmäßigen Abständen mal gucken, was Pinterest so vorschlägt und die Sachen, die gefallen, dann einfach einsortieren. Spart eine Menge Arbeit und die Sammlung wächst trotzdem ständig …

Ihr könnt mir also gerne auf Pinterest folgen, mein Account ist doctoredomani.

Seid ihr auch auf Pinterest? Wenn ja, was macht ihr so damit?

Advertisements