Schlagwörter

, , ,

Auch Episode 7 unserer Königsmacher-Kampagne ist „im Kasten“ – den Spielbericht aus Sicht von Stryke, dem Halbork, gibt es wie immer drüben auf Carock’s Logbuch.

Dieser Blogpost wird kurz, denn viel ist in dieser Spielsitzung eigentlich nicht passiert: wir haben den Kampf am Dornenfurtlager gespielt. Gemäß den Vorgaben im Buch hat sich Kressel, nachdem Happs Beidon seit mehreren Tagen überfällig war, mit ihren Banditen im Lager verschanzt – insgesamt also acht normale Banditen plus die Anführerin. Wenn ich mich nicht verrechnet habe, dann ist das eine Begegnung mit Herausforderungsgrad 5, für eine Gruppe aus vier Charakteren der ersten Stufe steht die Nadel somit auf Gefährlichkeit „episch“ …!

Es ist also vorsicht geboten, die Begegnung hat in diesem Ausmaß das Potential, Charaktere zu töten!

Daher habe ich die SC gewähren lassen, als sie die beiden Feen Perliwasch und Tyg-Titter-Tat um Hilfe baten. Eigentlich steht in der Beschreibung der beiden explizit drin, dass sie die Charaktere nicht auf Abenteuer begleiten werden, aber etwas Schützenhilfe musste sein. Diesmal war es die Klerikerin, welche einen extrem guten Wurf auf Diplomatie hingelegt hat, aber schließlich kann sie sehr gut mit Feen, aufgrund eines passenden Wesenszugs.

Ohne die beiden Feen und den Plan, Perliwasch die Holzplattformen manipulieren zu lassen, wäre der Kampf wahrscheinlich böse ausgegangen. Für den Halbork-Kämpfer sah es schon bitter aus, er konnte gerade noch durch die Klerikerin aus dem negativen Trefferpunktbereich geholt werden. Hier zeigt es sich, dass die Gruppentaktik doch noch nicht so ganz ausgereift ist (man sollte sich vielleicht nicht über offenes Feld bewegen, wenn zwei Bogenschützen mit schussbereiten Bögen warten …).

Der Kampf zog sich etwas in die Länge, weil streckenweise weder die Banditen noch die Charaktere getroffen haben. Letztendlich konnte man jedoch Kressel den Garaus machen, was vier der Banditen dazu veranlasste, das Weite zu suchen. Einer von ihnen ist stark verwundet, weil er unter einer der Plattformen schlief, also diese zusammenbrach, und wird wahrscheinlich den Ende des Tages nicht mehr überlebt haben. Die anderen drei machen sich auf den Weg zum Fort des Hirschkönigs.

Es folgte noch ein sehr ausgiebiger Loot (man hat wirklich alles mitgenommen, was nicht niet‑ und nagelfest war und möglicherweise als Baumaterial für Olegs Handelsposten zu gebrauchen ist).

Schönes Ende der Spielsitzung: die Charaktere sind in Stufe 2 aufgestiegen!

Advertisements