Schlagwörter

Kürzlich kam der gute Moritz auf seiner Seifenkiste an meinem Archiv vorbeigebrettert und hat mir einen Kettenbrief ein Stöckchen in den Vorgarten geworfen. Na dann will ich doch mal kein Spielverderber sein …

1. Stell dir vor, du bist Hauptverantwortliche/r deines Lieblingsrollenspiels. Welches wäre das und was würdest du dauerhaft ändern?

Die schwierigste Frage gleich zu Beginn, was an der Definition des Terms „Lieblingsrollenspiel“ liegt. Ich spiele seit Anbeginn der Zeit D&D (bzw. Pathfinder), habe Bücher von vier (wenn man Pathfinder mal dreist als D&D-Version zählt fünf) Editionen zu Hause und es ist das Spiel, das ich am meisten in meiner „Karriere“ gespielt habe und immer noch spiele. Aber irgendwie ist es dennoch nicht (mehr) mein Lieblingsspiel.

Da ich aber noch keinen neuen Liebling gefunden habe, bleibe ich mal dabei. Was ich als Hauptverantwortlicher an D&D aber ändern würde, wäre ökonomischer Selbstmord und würde mich wahrscheinlich meinen Job kosten: keine Zusatzbände mehr! Wer braucht wirklich den x-ten Zusatzband mit noch mal zig neuen Klassen, zwölfigtausend neuen Talenten und gefühlten drei Millionen Zaubersprüchen? Da behält doch kein SL mehr die Übersicht …!

2. Wenn du ein Rollenspielgrundregelwerk auf eine einsame Insel mitnehmen könntest – Welches wäre das?

Ich würde wahrscheinlich viele leere Seiten Papier mitnehmen, da ich endlich mal Zeit und Ruhe hätte, meinen eigenen Heartbreaker zu schreiben. Denn mal ehrlich: wenn die Insel wirklich einsam ist – mit wem sollte ich da dann spielen …?!

3. High oder Low Fantasy? Was spielst du lieber?

Die Antwort ist ganz klar „Medium“. Magie? Magische Gegenstände? Fantastische Monster? Dämonen? Drachen? Klar, alles her damit, aber bitte in Maßen (und nicht in Massen). Läden für magische Gegenstände, magisch betriebene Straßenbeleuchtung, mittels Teleportation arbeitende Banken und ähnlichen Schnick-Schnack brauche ich nicht wirklich.

4. Warst du schon einmal auf einem LIVE-Rollenspiel oder LARP-Event? Was hältst du davon?

Ich finde es manchmal ganz interessant, bei Youtube ein Video von den großen LARPs zu sehen oder einen Artikel darüber zu lesen, aber selbst habe ich es noch nicht gespielt und würde es wohl auch nicht machen. Ist irgendwie nicht meins.

5. Welches PC- oder Videospiel (bzw. Franchise) verdient eine Pen & Paper-Umsetzung?

Dragon Age! Ach nee, gibt es ja schon … Deponia! Ach nee, gibt es ja auch schon … Neverwinter Nights! Ach nee, da war es ja genau anders rum … Ehrlich gesagt habe ich in den letzten Jahren gar nicht mehr so viele PC-Spiele gespielt, dass ich diese Frage sinnvoll beantworten könnte …

6. Wie bist du in die “Szene” gerutscht?

Nachdem ich jahrelang nur im eigenen Freundeskreis gespielt habe, wollte ich mal über den Tellerrand gucken. Während eines Projektes im Ausland bin ich dann an einem langweiligen Abend im Hotelzimmer auf die wahnwitzige Idee gekommen, zu bloggen, um Rollenspielmaterial online zu stellen. Durch die Teilnahme an diversen Abenteuerwettbewerben und ein paar Spielberichten (insb. zu Dungeonslayers) ist der Name „Doctore Domani“ dann (hoffentlich) in der Szene ein klein wenig bekannt geworden …

7. Wenn Achim eine Hexe spielt. Was hältst du von Crossgender-Play im Rollenspiel?

Habe ich bisher keine negativen Erfahrungen mit gemacht – meine Frau spielt seit Jahren einen männlichen Halblingskämpfer, und das gar nicht mal so schlecht. Auch in meiner Stammgruppe haben zwei meiner Spieler mal weibliche Charaktere gehabt, aber das ist schon mindestens 20 Jahre her. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es sehr schnell sehr peinlich werden kann, wenn man versucht, Rollenklischees zu spielen, die man vom anderen Geschlecht zu haben glaubt.

8. Du oder Sie im Rollenspielwerk? Darf dich dein Rollenspielbuch duzen?

Auf ’ner Con ist auch noch niemand auf mich zugekommen und hat mich gesiezt (obwohl die „Mitte 40“ erreicht ist), also kann mich auch ein Rollenspielbuch gerne duzen.

9. Dein/e Partner/in stellt dich vor die Wahl: “Entweder dein Rollenspielzeug, oder ich!“ Wie fiele deine Entscheidung aus?

Merkwürdige Frage. Ich denke mal, ich hätte mein Frau nicht geheiratet, wenn ich das Gefühl gehabt hätte, sie könnte mir einmal ein solches (oder ein ähnliches) Ultimatum stellen. Davon ab (siehe Antwort zu Frage 7) spielt sie selbst.

10. Hand aufs Herz: Hast du eine Setting- oder Abenteueridee in der Schublade, die dringend das Licht der Welt erblicken sollte?

Ein Setting jetzt nicht, aber Abenteuerideen zuhauf. Ich schreibe fast alles, was ich mit meiner Stammgruppe spiele, selbst. Leider ist es viel zu sehr auf die Charaktere der Gruppe zugeschnitten, als dass man es ohne großen Aufwand veröffentlichen könnte. Darüber hinaus habe ich noch viele andere Ideen, aber meist keine Zeit, diese mal aufzuschreiben (oder wenn, dann fehlt mir die Disziplin, dies bis zum Ende durchzuziehen – siehe Frôstbrannt).

11. Vervollständige folgenden Satz: Ein illegal verbreitetes Rollenspieldokument …

… ist genauso Diebstahl wie ein illegal verbreitetes Stück Software (und ja: ich bin Programmierer).

—–

Hmm, das Stöckchen weiterzugeben fällt schon fast etwas schwierig, da ich nicht so ganz genau weiß, welcher andere Blogger hier eigentlich mitliest – und die, von denen ich es weiß, haben selbst schon ein Stöckchen bekommen oder gar beantwortet. Daher versuche ich es mal mit dem Rorschachhamster (von dem ich lange nichts mehr gelesen habe), Carock’s Logbuch (meinem Spelljammer-Spielleiter) und der Möwe von De Malspöler (oder jedem anderen, der sich berufen fühlt, das Stöckchen aufzuheben …).

Hier noch mal die Fragen, leicht modifiziert:

1. Stell dir vor, du bist Hauptverantwortliche/r deines Lieblingsrollenspiels. Welches wäre das und was würdest du dauerhaft ändern?

2. Wenn du ein Rollen- oder Abenteuerspielbuch auf eine einsame Insel mitnehmen könntest – welches wäre das?

3. Wie episch darf es werden – lieber lokale Probleme lösen oder lieber die Welt retten?

4. Warst du schon einmal auf einem LIVE-Rollenspiel oder LARP-Event? Was hältst du davon?

5. Welches PC- oder Videospiel, welches Buch, welcher Film oder welche Serie verdient eine Pen&Paper-Umsetzung?

6. Wie und warum hast du angefangen zu bloggen?

7. Wenn Achim eine Hexe spielt – was hältst du von Crossgender-Play im Rollenspiel?

8. „Du“ oder „Sie“ im Rollenspielwerk? Darf dich dein Rollenspielbuch duzen?

9. Wenn es verboten werden würde, Rollenspiele zu spielen, was würde dir am meisten fehlen?

10. Hast du eine Setting- oder Abenteueridee in der Schublade, die dringend das Licht der Welt erblicken sollte?

11. Vervollständige folgenden Satz: Ein ideales Abenteuer …