Schlagwörter

Ui, einen Ausblick auf 2016 hatte ich zwar schon als Blogbeitrag eingeplant, allerdings für die Zeit „zwischen den Jahren“ – und jetzt kommt der Blog-O-Quest dazwischen und möchte es schon Anfang Dezember wissen … Nun gut, los geht’s:

Das Jahr nähert sich dem Ende. Worauf freust Du Dich RPG-technisch am meisten in 2016?

rpg-blog-o-quest_logo3Eigentlich auf eine private Kleinigkeit: im Januar 2016 spielen wir seit 30 Jahren Rollenspiel, denn 1986 hat es angefangen. Von meiner allerersten Runde sind immer noch vier der damals fünf Spieler in meiner Stammgruppe, daher wollen wir dieses Jubiläum auch entsprechend „zünftig“ begehen. Aktueller Plan ist es, sich für ein Wochenende in einem Ferienhaus im Harz einzuquartieren und zwei Tage durchzuspielen, mit Bier, Chips und ungesundem Essen. Und Monster verprügeln natürlich – bisher steht eine Partie Labyrinth Lord auf dem Programm und (vielleicht) das Einstiegsabenteuer aus der Red Box von D&D, mit dem wir vor 30 Jahren angefangen haben. Puh, zuletzt habe ich so etwas zu Studienzeiten gemacht, wird bestimmt eine Mordsgaudi …!

2. Deine Rollenspielpläne 2016? Was möchtest Du spielen, was ausprobieren, was leiten? Möchtest Du auch Fanmaterial erstellen, wenn ja, was?

Zuerst einmal möchte ich wie jedes Jahr versuchen, häufiger mit meiner Stammgruppe zu spielen (im laufenden Jahr sind wir bisher immerhin auf respektable vier Spielsitzungen gekommen, was eine Steigerung von 33% gegenüber dem Vorjahr darstellt). Dann kann ich endlich die dritte „Staffel“ unserer D&D-3.5-Kampagne „Das Buch von Al’Barak“ abschließen und die Story über den nächsten großen Wendepunkt bringen.

In unserer Dienstagsrunde haben wir jetzt D&D5 getestet, für gut befunden und uns dazu entschieden, das System auch weiterhin zu nutzen. Hier wird jetzt die Aufgabe auf mich zukommen, mir als Spielleiter zu überlegen, was wir denn spielen werden – ich schwanke noch zwischen einem der offiziellen Abenteuer, obwohl ich hier eher negative Kritiken gelesen habe, und etwas komplett Selbstgebautem. Schauplatz werden aber wohl die Vergessenen Reiche werden (was für mich eine Premiere darstellt, denn obwohl D&D-affin waren es bisher immer andere Settings).

Als Spieler möchte ich gerne, und hier benutze ich schamlos „copy-and-paste“ aus dem Vorjahr, noch viele spannende und lustige Abenteuer mit unserem Relaunch der alten AD&D-Spelljammer-Kampagne erleben (die wir mittlerweile klammheimlich auf Pathfinder umgestellt haben), sowie an unserem One-on-One Shadowrun-mit-Savage-Worlds Play-by-Email „Schwarze Diamanten“ weiterschreiben.

Fanmaterial wird es natürlich auch wieder geben. Für 2015 hatte ich mir ja vorgenommen, 12 One-Pager mit Spielmaterial zu veröffentlichen, bisher habe ich sieben davon geschafft. Die Serie wird also auch in 2016 noch weitergehen, thematisch bei Savage Worlds Rippers bleiben und wahrscheinlich auch noch mehr als fünf Veröffentlichungen bekommen. Für die Zeit danach habe ich auch schon andere Ideen im Kopf, darüber wird aber noch nichts verraten, außer, dass es höchstwahrscheinlich wieder Savage Worlds wird.

3. Was erwartest Du von den Verlagen?

Ich bin eigentlich niemand, der ständig Verlagsnachrichten verfolgt oder fieberhaft zittert (oder drängelt), dass Verlag x endlich mal Produkt y herausbringt. Mit zwei Ausnahmen: Prometheus Games könnte endlich mal mit den Ergebnissen des Crowdfundings für Elyrium um die Ecke kommen, und hatte der Uhrwerk-Verlag nicht schon auf der Heinz-Con im letzten Jahr ein Monsterhandbuch für Dungeonslayers angekündigt?

EDIT: OK, ich sehe gerade erst einen drei Monate alten Post im DS-Forum, der erklärt, warum sich das Projekt verzögert (Link in den Kommentaren).

4. Wenn ich bei Wizards of the Coast das Sagen hätte, würde ich 2016 endlich erlauben, dass D&D5 ins Deutsche übersetzt werden darf. Zwar kann ich ganz gut Englisch, aber in seiner Muttersprache liest es sich halt doch noch mal einen ganzen Tacken schneller.(*)

(*) Und außerdem mag ich die ganzen Anglizismen nicht, die man am Spieltisch fast zwangsläufig benutzt – früher hat man gesagt: „Ich spreche ein ‘Magisches Geschoss‘“, heute höre ich „Ich caste mal ‘Magic Missile‘“.

5. Ich möchte mir 2016 mindestens ein neues System angucken (ja, was solche Dinge angeht, bleibe ich immer sehr bescheiden). Hoch im Kurs stehen dafür momentan DSA5 (ja, tatsächlich) und das deutsche Numenéra, auf das ich auch ein paar Münzen „gefanfinanziert“ habe.