Schlagwörter

, , , ,

… so lautet das Thema des Monats Dezember drüben beim Vlogtaculum. Ich habe zwar keinen Youtube-Channel möchte mir aber trotzdem kurz mal ein paar Gedanken über das Thema machen. Aaalso, was könnte ich mir für 2015 denn rollenspieltechnisch so vornehmen …

Ich möchte auf jeden Fall öfter mit meiner Stammgruppe spielen als im ausklingenden Jahr (2014 haben wir es auf magere drei Spielrunden geschafft). Vielleicht kann ich ja doch noch den einen oder anderen von den Vorzügen von google Hangouts überzeugen und auf diesem Weg endlich die Story über den nächsten großen Wendepunkt bringen …

Als Spieler möchte ich gerne noch viele spannende und lustige Abenteuer mit unserem Relaunch der alten AD&D-Spelljammer-Kampagne erleben, sowie an unserem One-on-One Shadowrun-mit-Savage-Worlds Play-by-Email „Schwarze Diamanten“ weiterschreiben.

Ich wage es ja gar nicht zu hoffen, weil einem die Zeit wieder einen Strich durch die Rechnung machen wird, aber vielleicht wäre noch eine weitere Runde drin – vielleicht Rippers, Hellfrost (siehe unten) oder Gammaslayers. Oder ich schaffe es endlich, D&D5 auszuprobieren …

Davon ab würde ich 2015 gerne ein neues System ausprobieren, das ich noch gar nicht kenne (ja, erst mal nur eines, man sollte bescheiden bleiben).

Ich möchte die Arbeiten an meinem Hellfrost-Abenteuer Frôstbrannt wieder aufnehmen. Nach einem längeren Motivationstief (bedingt dadurch, dass meine „Savage Worlds“-Runde kein Savage Worlds mehr spielen möchte) habe ich nun Ersatz gefunden, welcher das Abenteuer dann auch mal probespielen möchte. Der weitere Entstehungsprozess und das Endresultat werden natürlich hier veröffentlicht.

Auch sonst möchte ich auf meinem Blog mehr Rollenspielmaterial publizieren (und weniger Spielberichte), denn dafür hatte ich es ja eigentlich mal ins Leben gerufen. Da nehme ich mir doch glatt mal vor, einmal im Monat einen entsprechenden One-Pager zu posten.

So, das reicht erst mal an Wünschen, Plänen und Vorsätzen für 2015 – die Terminkalender sind so schon voll genug. Mal in einem Jahr rekapitulieren, wie es denn geklappt hat. Bis dahin einen guten Rutsch in ein frohes, phantasievolles, spielfreudiges und vor allem gesundes neues Jahr!